WhatsApp Chat

Kaffeewissen

Red Honey Coffee liebt guten Kaffee. Neben unserem Blog, erfahren Sie auch hier einige wichtige Antworten auf Ihre Fragen rund um das Thema Kaffee, damit Sie lange Freude an unseren Produkten haben..

  • Welche Arbeit steckt in jeder einzelnen „Red Honey Coffee“ Kaffee-Bohne?

    • Am Anfang steht das Pflanzen jeder einzelnen Kaffee-Pflanze, was in mühe- und hingebungsvoller Handarbeit in den jeweiligen Kaffee-Anbauländern entsteht

    • Das Hegen und Pflegen der Kaffee-Pflanze darf natürlich nicht zu kurz kommen. Angefangen von maßvoller Bewässerung bis hin zu ökologischem düngen

    • Das Wässern des Kaffees geschieht nach einem speziellen Verfahren, bei welchem vor Allem auf den Verbrauch geschaut wird um nicht unnötig viel Wasser zu verbrauchen, jedoch so viel zu geben, wie es die Kaffee-Kirsche liebt

    • Das Düngen der Kaffee-Kirschen unterliegt strengen Qualitätsregeln. Nur der Beste und ausschließlich ökologischer Dünger werden verwendet

    • Gut Ding will Weile haben, so auch jede Einzelne unserer Kaffee-Bohnen

    • Je nach Verfahren, wird die Kaffee-Kirsche ganz, teilweise oder überhaupt nicht gepulpt

    • Durch die Fermentation werden Gerbstoffe abgebaut und der Kaffee erhält einen lebhaften Geschmack und Säure

    • Eine ausreichende Trocknung der gepflückten und bearbeiteten Kaffee-Kirschen und je nach Herstellungsvariante, ist teils sehr aufwendig

    • Manche Bohnen werden gewaschen, einige Kaffee-Bohnen hingegen nicht, je nach Kaffee-Anbauland und Arabica-Sorte

    • Die Auslese der Kaffee-Bohnen ist ein wichtiger Qualitätsaspekt, auf den wir großen Wert legen

    • Nach diesen Schritten, wird der Kaffee nach einer Röstung erstmals getestet und ein Geschmacksbild wird erstellt

    • Anschließend in speziellen Kaffee-Säcken, die den Kaffee vor Fremdgeruch und Feuchtigkeit schützen, verpackt

    • Danach geht der Kaffee aus den Kaffee-Ursprungsländern in die jeweiligen Röstereien oder Lager, mit Hilfe von großen Schiffen

    • In Deutschland bei Red Honey Coffee finden Qualitätskontrollen des Kaffees statt, hinsichtlich Beschaffenheit und z.B. Mängeln

    • Dann wird der Kaffee nochmals Probegeröstet und verkostet und erneut ein Geschmacksbild festgelegt

    • Wenn nun alles stimmt, wird der Kaffee für den Endverbraucher in liebevoller Handarbeit von Red Honey Coffee traditionell geröstet

    • Im Anschluss in beste Kaffeeverpackungen, die das Aroma und die Qualität halten sicher verpackt

    • Um dann an Sie versendet zu werden

    • Zu guter Schluss, wünscht Ihnen Red Honey Coffee viel Freude und einen wunderbaren Geschmack mit Ihrem Kaffee

  • Warum wir ökologischen-Kaffee verwenden?

    • Keine Gentechnik

    • Keine chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln

    • Verzicht auf mineralische Stickstoffdünger

    • Schutz von Boden, Wasser und Luft

    • Kein Anbau in strenger Monokultur

    • Schutz der Kaffeepflanze durch Schattenbäume

    • Höhere Bohnenqualität, da Ernte durch Handarbeit erfolgt

  • Was heißt eigentlich Single Origin?

    Bei Single Origin, sprechen wir von homogenen Kaffeebohnen. Sie haben die gleiche Klasse, Güte, Eigenschaften und kommen aus dem selben Herkunftsgebiet. Hierdurch kann man sehr gut die Geschmacksmerkmale heraus schmecken. Man kann ihn daher auch sortenrein nennen. Die Qualitätsstandards sind sehr hoch, da nur die besten Bohnen ins Paket kommen.

  • Frisch gemahlen oder gemahlen gekauft?

    Wir empfehlen eindeutig eine frische Kaffeemahlung, bevor du deinen Kaffee genießt. Nur ganze Bohnen, behalten verpackt ihr Aroma, wo hingegen gemahlener Kaffee dieses schnell verliert. Nimm dir ein paar Minuten täglich Zeit dafür, denn dieses frische Geschmackserlebnis, ist es wert.

  • Kaffee lagern, aber wie?

    • Verschließe die Kaffeepackung sorgfältig

    • Porzellan und Keramikbehältnisse eignen sich besonders gut

    • Lagere Deinen Kaffee möglichst an einem dunklen, trockenen und kühlen Ort, z.B. in der Vorratskammer

  • Warum wir nicht BIO oder Fairtrade zertifiziert sind?

    Wir glauben, dass Vereine kein Geld auf dem Rücken des Kaffeebauern verdienen sollten. Eine Zertifizierung eines Kaffeebauern ist teilweise enorm teuer und nicht für jeden Kaffeebauern finanzierbar. Daher achten wir auf strengen ökologischen Anbau und bezahlen obendrein unsere Partner besser, als würde er über diverse Siegelanbieter abgerechnet werden. Oftmals sind BIO und Fairtrade Kaffees überteuert und spiegeln nicht die Qualität und den Geschmack wieder, welchen wir bieten wollen.